Hauswasserfilter – Anleitung zur hilfreichen Nutzung

Aktualisiert: 28. Oktober 2018
Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Hauswasserfilter befinden sich in der Regel direkt an der Hauptwasserleitung. Dort verrichten sie unbemerkt gute Arbeit und säubern ihr tägliches Wasser. Gerade wer sein Wasser trinkt, sollte für reines und sauberes Wasser sorgen.

  • Durchschnittlich müssen sie einen Hauswasserfilter alle zwei Monate durchspülen. Lesen sie hier bitte die Hersteller Informationen. So eine Rückspülung sorgt für eine anhaltende gute Trinkwasserqualität.

  • In Deutschland unterliegt gerade das Trinkwasser einer besonderen Kontrolle und doch greifen wir lieber zum Mineralwasser, als zu unserem ungefilterten Leitungswasser.

Wer an die Qualität des ungefilterten Trinkwassers nicht glaubt, der sollte mit einem Hauswasserfilter selber für eine gute Trinkqualität sorgen. Feste Bestandteile wie Rost und Sand werden mit einem Hausfilter auf jeden Fall entfernt. Ein Wasserfilter wird hinter der Wasseruhr montiert und sollte nur von einem Fachmann eingebaut werden. Ein Hauswasserfilter sorgt dafür das mit Hilfe einer Filterkonstruktion Dreck und Schmutz im Sieb zurückgehalten werden. Dieses Sieb müssen sie allerdings alle zwei Monate mit einer Rückspülung reinigen. Ein Hauswasserfilter bringt wie alle Dinge im Leben Vorteile, aber auch Nachteile mit. Bei einem Standwasserfilter müssen sie oft die Kartuschen nachkaufen. Im Gegenzug wird bei einem Hauswasserfilter sämtliches Wasser gefiltert, eben auch das Spülwasser, wo es keine Rolle spielt wie sauber es gerade ist.

Hauswasserfilter

Wo sie bei einem Standfilter selber entscheiden, dass sie zum Beispiel nur das Trinkwasser filtern möchten, da filtern sie beim einem Hausfilter sogar das Spül- und Putzwasser. Neben Bakterien und Keimen wird ihr Hauswasserfilters auch noch den Härtegrad ihres Wassers senken. Das ist wichtig für alle elektrischen Geräte in ihrer Küche. Egal ob nun ihre Kaffeemaschine, Waschmaschine oder der Wasserkocher. Alle Geräte werden länger halten, wenn ihnen weniger Kalk zugeführt wird. Alternativ können sie hier natürlich mit regelmäßigen Entkalkungen oder Zusatzstoffe für die Waschmaschine und den Geschirrspüler gegenwirken. Ein weiterer Vorteil der für den Kauf eines Hauswasserfilters spricht, ist, dass sie keine schweren Trinkflaschen mehr schleppen müssen. Im Schnitt kosten Hauswasserfilter zwischen 150 und 200 €. Auf einigen Test Seiten konnte ich sogar einen Hauswasserfilter finden, der schon für knapp 50 € zu erwerben ist und trotzdem laut anderer Nutzer ein tolles Ergebnis erzielt.

Wo können sie einen Hauswasserfilter kaufen?

Einen Hauswasserfilter können sie in Elektrofachmärkten kaufen. Gelegentlich bieten auch Diskounter vereinzelt solche Geräte an. Doch auch im Baumarkt werden sie eine große Auswahl finden können. Wenn sie direkt und schnell einen solchen Wasserfilter kaufen möchten, dann geht das natürlich auch über das Internet. Hier können sie direkt die Preise untereinander vergleichen und die Bewertungen anderer Käufer lesen und so einen guten und preiswerten Hauswasserfilter finden.

Lesen sie vor dem Kauf die Hersteller Informationen, welche Bestandteile der mögliche Filter wirklich aus ihrem Wasser entfernen kann.

Nur bei einer regelmäßigen Reinigung und Wartung werden sie in der Tat über sauberes und hygienisches Wasser verfügen können.

Inhaltsverzeichnis
  1. Wo können sie einen Hauswasserfilter kaufen?
Vergleichssieger
Sehr gut (1,2)
Brita Marella Cool, graphit
Brita Marella Cool, graphit
78+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,4)
BWT Vida
BWT Vida
49+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Wie finden Sie diesen Beitrag?
6+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen

Ähnliche Beiträge im Bereich Wasserfilter