Wasserfilter 2018

Aktualisiert: 12. Oktober 2018

Gerade unser Trinkwasser unterliegt genauen Vorschriften und Abgaberichtlinien und doch werden wir auch immer wieder auf Menschen treffen, die uns ganz klar verdeutlichen, dass auch unser Trinkwasser nicht perfekt sauber und bedenkenlos trinkbar ist. Aus diesem Grund strömen immer mehr Anbieter von Wasserfiltern und Filteranlagen auf den Markt und möchten uns davon überzeugen, dass es ein MUSS ist, sein Trinkwasser vor dem Verzehr durch einen Filter laufen zu lassen. Allerdings gibt es hier sehr viele verschiedene Verfahren und aus diesem Grund möchten wir ihnen erst einmal die Unterschiede aufzeigen und sie auf unserer Ratgeberseite gründlich informieren.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Mit einem Wasserfilter sorgen sie nicht nur für sauberes Trinkwasser, sondern auch ihre elektrischen Geräte, die mit Wasser in Berührung kommen, werden sehr viel länger halten, weil durch das Filtern, die Schadstoffbelastung im Wasser sinken wird.

  • Sie können ihre Wasserfilterung mit Hilfe von Kartuschen und einem passenden Standfilter oder einem Wasserfilter durchführen, der dann auf verschiedene Art und Weise angebaut oder aufgesteckt werden kann.

  • Mit einem Trinkwasserfilter, den sie einfach in ihre Küche stellen und bei dem sie alle vier Wochen den Wasserfilter wechseln müssen, sind sie schnell gewappnet, doch ACHTUNG, nur, wer hier eine regelmäßige Wartung vornimmt, wird an dieser Stelle sauberes Wasser erhalten.

Wasserfilter

Warum die Verwendung eines Wasserfilters sinnvoll ist

Der Hintergrund, warum Menschen zuhause zu einem Wasserfilter greifen, kann sehr unterschiedlich sein. Die einen möchten einfach nur wissen, dass ihr Wasser gesund und frei von Schadstoffen aller Art ist und andere möchten in erster Linie für den Schutz ihrer Geräte sorgen. Doch immer handelt es sich um Geräte zur Trinkwasseraufbereitung, die mit Hilfe eines Filtersystems schädliche Elemente und Bakterien aus dem Wasser herausfiltern können. Welche Stoffe sie später aus ihrem Wasser entfernen können, hängt natürlich in erster Linie von dem gewählten Wasserfilter ab. Hier eine kleine Auswahl, was ein Wasserfilter so alles schaffen kann und welche gesundheitsschädlichen Stoffe einige Filter entfernen können: Nitrat, Hormone, Phosphat, Carbon, Chlor, Silberionen, Reste von Medikamenten oder Östrogenen. Doch befinden sich denn die Stoffe überhaupt in ihrem Trinkwasser? Und wie gut ist ihr Wasser eigentlich? Wer an dieser Stelle Sicherheit haben möchte, der kann für unter 20 Euro einen Wassertest kaufen. Dabei handelt es sich um Teststreifen, die sie dann einfach ins Wasser halten können und mit Hilfe einer Tabelle erfahren sie dann schnell, wie ihr Wasser wirklich beschaffen ist. Gerade, wenn sie über den Kauf teurer Trinkwasserfilteranlagen nachdenken, sollten sie nicht nur wissen, was ihre Anlage später schaffen kann, sondern auch, welche Eigenschaften sie überhaupt mitbringen muss.

Wie können sie ihr Trinkwasser filtern?

An dieser Stelle werden sie auf sehr viele verschiedene Arten treffen können, wie sie in Zukunft ihr Leitungswasser reinigen können. Sehr preiswert und einfach geht es mit einem Standwasserfilter, der auch als Trinkwasserfilter bezeichnet wird, in den das Wasser einfach hineingeschüttet und dann mit Hilfe einer Wasserkartusche gereinigt wird. Doch ein Trinkwasserfilter ist nur eine der vielen Möglichkeiten, denn sie können auch zu einem Wasserfiltersystem greifen, der direkt an ihren Wasserhahn angeschlossen wird. Größere Trinkwasserfilteranlangen werden im Gegenzug direkt an den Hausanschluss angeschlossen, damit jegliches Wasser direkt gereinigt bzw. gefiltert wird. Alternativ gibt es aber auch noch Wasseraufbereiter, die unter Untertisch montiert werden und somit in ihrem Schrank verschwinden können. Doch auch die Art und Weise, wie die Wasserfilter benannt werden oder arbeiten, werden noch unterschieden. In diesem Zusammenhang werden sie folgende Begriffe immer wieder lesen können: Wasserfilteranlage, Wasserfiltration, Feinfilter, Wasserreiniger, Keramikfilter, Wasserfilterung, Wasservorfilter, Partikelfilter, Wasserkohlefilter, Aktivkohlefilter, Wasserfiltergeräte, Trinkwasseraufbereitungsanlagen und Leitungswasserfilter. Gängige Verfahren, die ihnen in einem Hauswasserfilter Test begegnen werden, sind die Umkehrosmose und der Rückspülfilter, aus diesem Grund haben wir uns in diesem Zusammenhang nicht nur einige Wasserfilter Test Berichte näher angeschaut, sondern auch wichtige Informationen aus dem Bereich Umkehrosmose Test und Rückspülfilter Test für sie zusammengestellt.

Wasserfilter ja oder nein? Hier bekommen sie Hintergrundwissen zum Thema Wasser.

https://www.youtube.com/watch?v=QQ9JlxwKzwc

Modell Übersicht einiger Wasserfilter bzw. Filteranalagen

Die große Auswahl auf dem Markt wird ihnen die Entscheidung nicht einfach machen und aus diesem Grund ist es nicht nur wichtig, dass sie sich genau über die vorhandenen Produkte und Modelle informieren, sondern sie müssen auch genau wissen, welchen Zweck ihr neuer Wasserfilter später erfüllen soll. Möchten sie einfach nur Kalk aus ihrem Trinkwasser entfernen oder möchten sie den Geschmack des Wassers verbessern? Natürlich ist es am Ende auch eine Frage des Preises, denn wo sie einen Wasserfilter schon für um die 20 Euro bekommen können, müssen sie zum Beispiel für eine Amway Wasserfilteranlage gleich um die 1.200 Euro rechnen. Ferner werden sie mobile Wasserfilter vorfinden, die sie dann einfach mit auf ihre nächste Reise nehmen können. Nun aber einige Modelle und Produkte in der Übersicht:

Modell inkl. Preis

Eigenschaften

Yve Bio; ca. 240 €

Der Wasserfilter 3000 aus Kunststoff ist schon alleine vom Anblick her der absolute Renner und Hingucker. Hier vereinen sich ein Filter aus Keramik, eine Filterkartusche, ein Mineralienkorb bzw. ein Mineralring. Bei der Herstellung des Wassertanks wurde auf Weichmacher aller Art verzichtet und er ist somit für den Lebensmittelgebrauch zugelassen. Das gefilterte Wasser können sie dann einfach in eine Kanne oder eine Flasche abfüllen und haben dann immer natürliches Wasser dabei.

BWT Vida; ca. 60 €

Hier stellt ihnen der Hersteller BWT ein wirklich gutes Angebot vor, denn sie erhalten nicht nur den Wasserfilter, sondern auch noch eine tolle Trinkflasche und einen Jahresvorrat an Filterkartuschen in nur einem Paket. Doch mit diesem Wasserfilter wird ihr Trinkwasser nicht nur gefiltert, sondern zusätzlich mit Magnesium angereichert. Mit einer Kartusche können sie bis zu 120 Liter Leitungswasser mineralisieren und aufbereiten.

Coway P-300; ca. 1.200 €

Dieser edle Wasserfilter arbeitet ohne Strom und bringt ihnen auf Knopfdruck sauberes und reines Wasser. Der vorhandene Filter sorgt für ca. 12 Monate für sauberes, reines und geschmackvolles Wasser. Der Hersteller ist so sehr von seinem Produkt überzeugt, dass er ihnen eine Garantie von 6 Jahren einräumt.

Profissimo; unter 15 €

Ein Wasserfilter, den sie bei ihrem dm kaufen können und der einfach auf ihrem Tisch in der Küche stehen kann. Das Gesamtvolumen von 2,5 Litern erzeugt einen Liter gefiltertes Trinkwasser. Die Filterpatronen sind mit Ionentauscher und Aktivkohle gefüllt und sorgen so für sauberes Wasser. Steigern sie den Trinkgenuss von Kaffee und Tee, verbessern sie den Geschmack des gekochten Gemüses und selbst ihre Schnittblumen halten sich mit Hilfe dieses Wasserfilters sehr viel länger.

Aquasy; unter 30 €

Einfacher kann ein Wasserfilter nicht bedient werden, denn dieses Filtersystem wird einfach auf ihren Wasserhahn aufgesteckt, und zwar ohne, dass sie Werkzeug benötigen. Der große Vorteil, sie können diesen Filter nicht nur im eigenen Haushalt verwenden, sondern auch mit auf Reisen nehmen. Entfernt werden hier Pestizide, Chlor, Fäulnisgeschmack, Farbstoffe und sogar Medikamentenrückstände. Das Wasserfiltern geschieht in zwei Stufen und schafft es ebenfalls, bis zu 60% Kupfer und Blei aus dem Leitungswasser zu entfernen.

Maunawai; ca. 90 €

Hier wird ein Wasserfilter mit der PI-Technologie vorgestellt, der Schadstoffe aus ihrem Wasser mit Hilfe mehrerer Keramikschichten entfernen wird. Ohne Einbau können sie diesen Wasserfilter überall dort verwenden, wo sie gerade auf sauberes Wasser zurückgreifen möchten. Mit einer 30-Tage-Geld-Zurück-Garantie können sie hier problemlos testen, ob dieser Wasserfilter hält, was der Hersteller ihnen verspricht. Das im Lieferumfang enthaltene Filterpad hält für ca. 3 Monate.

Pearl Co; unter 50 €

Diesen Auftisch Wasserfilter können sie in vier verschiedenen Farben erhalten und immer bekommen sie zusätzlich 12 Filterkartuschen hinzu. Der Deckel verfügt über die praktische Funktion, dass sie den letzten Wechsel ihrer Filterkartusche einfach einstellen können. Mit Hilfe dieses Wasserfiltergerätes können sie bis zu 1,8 Liter Wasser reinigen. Ohne einen Wechsel vorzunehmen, können mit einer Kartusche bis zu 100 Liter Wasser gefiltert werden.

Natürlich steht auch die Zeit bezogen auf einen Wasserfilter nicht still und somit werden sie ältere Modelle wie Brita Maxtra zwar nicht mehr im freien Handel finden können, aber die Wasserfilter-Kartuschen, die können sie natürlich noch über einen langen Zeitraum bekommen.

Ihr Wasserfilter wird nur dann sauberes und reines Wasser produzieren, wenn sie eine regelmäßige Wartung und Reinigung ihres Wasserfilters durchführen.

Welche Hersteller werden sie auf dem Markt für Wasserfilter antreffen?

Natürlich ist ihnen der eine oder andere Hersteller schon bekannt und in der Produktübersicht haben wir ebenfalls schon den einen oder anderen Hersteller erwähnt, nun möchten wir aber dieses Feld erweitern und ihnen weitere Marken vorstellen.

PinnowDelonghiWalutecPearlCoBritaMaunawai
AquasyProfissimoCowayYve BioBWTAcalaQuell
SteltonCarbonitLotusHoneywellEspritPur

 

Können sie einen Wasserfilter selber bauen?

Im Handel und auch im Internet werden sie den einen oder anderen Vorschlag finden können, wie sie mit Hilfe von Steinen selbständig ihr Leitungswasser filtern können. Doch nicht nur der Aufbau, sondern auch die Anschaffung und die Konstruktion sind nicht so einfach. Aus diesem Grund wurden ganze Bücher zu diesem Thema geschrieben, die sie natürlich ebenfalls im Handel kaufen können. Sie benötigen auf jeden Fall Holzkohle, Kieselsteine, Sand und mehrere Glasbehälter oder andere Behälter, durch die das Wasser dann nach und nach hindurchgeleitet wird. Ganz zum Schluss wird das Wasser noch durch einen Kaffeefilter gegossen und dann haben sie nach sehr viel Mühe und Anstrengung ein wenig frisches Wasser. Schon bei der Beschaffung der Materialien werden sie erfinderisch sein müssen, denn die Holzkohle bekommen sie an einer Tankstelle oder zur Saison auch in vielen Lebensmittelgeschäften, doch den Quarzsand werden sie nicht einfach im Vorbeigehen kaufen können, hier benötigen sie ein Ofenfachgeschäft. Und die Alternative an dieser Stelle? Kaufen sie sich eine Wasserfilteranlage, die all diese Arbeiten für sie übernimmt und bei der sie einfach nur einen Wasserhahn aufdrehen müssen oder das Wasser in ihren Tischfilter laufen lassen.

Doch welcher Wasserfilter sollte es nun sein?

Sie wissen genau, was ihr Filtersystem in Zukunft alles schaffen sollte, es sollte hilfreich gegen Legionellen arbeiten, mit einem Wasserkohlefilter oder mit einem anderen Wasserfiltereinsatz arbeiten und im Preisvergleich nicht gerade als teuerstes Modell abschneiden. Doch selbst mit diesen vielen Angaben bleiben immer noch sehr viele verschiedene Modelle und Produkte übrig, zwischen denen sie nun eine Entscheidung treffen müssen. Wünschen sie sich eine Wasserfilteranlage, die einfach auf ihrer Arbeitsplatte einen Platz finden kann oder möchten sie einen Aufsatz haben, der direkt an die Leitung ihres Wassersystems gehangen wird? Je nach Modell müssen sie dann entscheiden, welche Eigenschaften ihr Wasserfilter mitbringen soll, denn ein Tisch Wasserfilter benötigt natürlich andere Eigenschaften, als ein System, das sie an ihre Wasserleitung anschließen, doch immer ist es notwendig, dass ihr Wasserfilter mit einem Filter ausgestattet wurde. Bei einem Tischfilter sollten sie ferner auf das Volumen, die Anzeige des nächsten Filterwechsels, die Spülmaschineneignung, die Maße und auf das Material achten.

Was ist eine Umkehrosmose?

Wer sich für das System einer Umkehrosmose entscheidet, der wählt ein wirklich modernes Filtersystem, das mit Hilfe von Kerzenfiltern arbeitet. Trinkwasser gewinnt immer mehr einen wichtigen Stellenwert in unserer Gesellschaft. Weil es droht, eine Mangelware zu werden, möchten wir alles machen, damit unser Trinkwasser eine passende Qualität aufweist und von uns bedenkenlos verwendet werden kann. Abgeleitet aus der Natur wird bei dem Prozess der Umkehrosmose ein gewisser Druck erzeugt, der dann das Wasser durch eine Membrane presst und Unreinheiten und Schadstoffe dabei zurückhält. Die Schadstoffe und alle ungewünschten Stoffe werden dann zum Abfluss geleitet und nur das saubere und reine Wasser wird zur weiteren Verwendung aufgewertet. Dieses Verfahren wird immer dann eingesetzt, wo das Wasser mit höchster Reinheit gewünscht wird.

Wo können sie einen Wasserfilter kaufen?

In diesem Punkt macht es natürlich einen Unterschied, ob sie einen Tisch-Wasserfilter oder ein große Filter-Anlage haben möchten. Einen normalen Tischfilter werden sie in fast jedem größeren Lebensmittelgeschäft wie Real oder Kaufland kaufen können. Doch auch in einem Drogeriemarkt wie dm oder Rossmann werden sie das eine oder andere Modell finden können. Wer zu einem größeren Wasserfilter greifen möchte oder zu einem Aufsatzsystem, das an die Wasserleitung angeschlossen wird, der kann nicht nur in den nächsten Baumarkt gehen, sondern natürlich auch online sehr viele Angebote finden. Ferner sind es die Elektrofachmärkte, die sehr viele verschiedene Größen und Systeme in diesem Bereich anbieten können. Immer wieder eine gute Alternative bietet natürlich das Internet, weil sie dort über einen Test oder eine Vergleichsseite sehr viele schneller mehrere Modelle miteinander vergleichen können. Sie erfahren oft auf nur einer Seite die Vor- und Nachteile mehrerer Modelle und können auch die Bewertungen anderer Käufer einsehen. Doch auch die Tatsache, dass sie dort sehr viel Zeit und Geld sparen können, führt die meisten Menschen ins Internet.

Vor dem Kauf ihres neuen Wasserfilters sollten sie sich unbedingt informieren, wie teuer die Wasserfiltereinsätze sind, die sie immer wieder erneuern müssen.

Warum kommt immer wieder Kritik auf, wenn es um den Gebrauch von Wasserfiltern geht?

Es gibt an dieser Stelle mehrere Gründe, die dazu führen, dass Wasserfilter immer wieder in Verruf geraten. Erstens werden sie auf dem Markt sehr unterschiedliche Qualitätsstufen finden können und nicht alle Filter werden wirklich das halten, was sie im ersten Moment laut Hersteller versprechen. Prüfen sie also genau, auf welches Produkt sie später zurückgreifen möchten. Zweitens ist ein Filtersystem nur dann gut, wenn sie sich auch an die vorgeschriebene Pflege und Wartung ihres Produktes halten. Lesen sie also auf jeden Fall immer die Anleitung und die Empfehlung des Herstellers. In der Betriebsanleitung werden sie genaue Angaben finden, wie oft zum Beispiel der Filter oder die Filterkartusche gewechselt werden muss.

Wer sich an dieser Stelle nicht an die Vorschriften hält, der kann durchaus davon ausgehen, dass er mit seinem Filtersystem sehr viel mehr Schaden anrichtet, als etwas Gutes für seine Gesundheit zu tun. Eine unzureichende Pflege und Wartung können zu Keimen in ihrem Wasser führen, die dann mit Sicherheit einen gesundheitlichen Schaden hinterlassen können. Ferner sollen sie sich schon vor dem Kauf über Testseiten oder über die Seite von Stiftung Warentest über ein geeignetes Modell informieren. Schon alleine die Tatsache, dass jeder Filter mit anderen Eigenschaften ausgestattet ist, macht es so sinnvoll, sich vor dem Kauf richtig zu informieren. Doch Vorsicht, nicht immer hält das Produkt das, was der Hersteller in seiner Produktbeschreibung angibt. So wirbt zum Beispiel fast jeder Hersteller damit, dass mit Hilfe seines Wasserfilters der Härtegrad ihres Wassers gesenkt werden kann, Tatsache ist aber, dass bei verschiedenen Tests nur sehr wenige der aufgezeigten Modelle wirklich über diese Fähigkeit verfügten. Mehr dazu finden Sie auf unserer Startseite!

Warum sollten sie zu einem Wasserfilter greifen?

Hier nun eine kurze Zusammenfassung der positiven Eigenschaften, wenn sie sich für das richtige Modell entscheiden:

  • Sie erhalten eine bessere Wasserqualität.
  • Fast alle Bakterien und Keime werden aus dem Wasser herausgefiltert.
  • Entfernt Hormon- und Medikamentenrückstände.
  • Wertvolle Minieralien bleiben dem gefilterten Wasser erhalten.
  • Der Geschmack von Tee und Kaffee wird verbessert.
  • Durch die Senkung der Wasserhärte werden ihre Geräte wie Kaffeemaschine, und Wasserkocher sehr viel länger halten. Ferner müssen sie nicht ständig das Entkalken dieser Maschinen durchführen.
  • Wer sich für einen Tischfilter entscheidet, der kann diesen im Büro, zu Hause oder auf Reisen benutzen.
  • Kostengünstig und umweltfreundlich arbeiten die meisten Modelle ohne Strom.
  • Die Installation bzw. der Aufbau ist einfach und schnell erledigt.

Vor- und Nachteile eines Wasserfilters

Vorteile

  • Jederzeit frisches und sauberes Wasser direkt aus der Wasserleitung.
  • Das gefilterte Trinkwasser schmeckt sehr viel besser.
  • Kaffeemaschinen, Kaffeevollautomaten und Schnellkocher müssen nicht mehr so häufig entkalkt werden.
  • Elektrische Geräte werden mit dem gefilterten Wasser eine längere Lebenserwartung bekommen.

Nachteile

  • Anschaffungskosten und immer wieder aufkommende Kosten durch das Auswechseln der Filterkartuschen.
Wie finden Sie unseren Beitrag?
3+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
Vergleichssieger
Sehr gut (1,2)
Brita Marella Cool, graphit
Brita Marella Cool, graphit
73+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,4)
BWT Vida
BWT Vida
47+
Abstimmungen
Zum Angebot »